Die Top Wettanbieter
 
Partner

Sensation: Khedira und Bayern einig?

Wieso spielt Khedira bei Real nicht?

Immer öfter hören wir in letzter Zeit laute Stimmen, die behaupten, Weltmeister Sami Khedira steht auf dem Abstellgleis bei Real Madrid und kurz vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Die große Frage dabei: wechselt Khedira zum FC Bayern? Viele Experten behaupten: JA! Gut, passen würde es ja perfekt, nun nach den Verletzungen von Alaba und Lahm. Zu beachten ist auch, dass auf dieser Position schon lange die Dauerverletzten Thiago und Martínez fehlen. Und wohin sollte so ein deutscher Weltmeister, der die Nationalmannschaft zuletzt gegen Spanien als Kapitän auf das Feld führte, auch wechseln, wenn nicht zum besten Verein Deutschlands?

Stuttgart würde ihn sicherlich wieder gerne zurückholen, doch auch Sami Khedira hat seinen Preis und den kann wohl nur der FCB zahlen. Und der Spieler selbst dürfte sich auch pudelwohl fühlen inmitten seiner DFB-Elf-Kollegen. Aber Sami Khedira hat unserer Meinung nach einfach nicht dieselbe Qualität wie ein Xabi Alonso, ein Bastian Schweinsteiger oder Philipp Lahm. Auch nicht wie ein Thiago oder Alaba, die trotz ihres jungen Alters bereits feste Größen im Team sind. Wieso spielt Khedira bei Real nicht? Die Madrilenen haben einfach zu viele Top-Leute auf dieser Position. Neben Kroos und Modric hat der Schwabe einfach keine Chance. Auch Isco und Illaramendi werden dem deutschen Sechser vorgezogen, wie wir finden zurecht.

  Nun hat sich der Kroate Luka Modric aber verletzt und fällt einige Monate aus. Grund genug also für Ancelotti Sami Khedira zu behalten, denn als Back-up dient er ja ganz gut. Das kann aber nicht die Wunschvorstellung des Spielers sein und im Winter bekommt Real sicherlich noch eine ganz ordentliche Summe für ihn. Irgendwie kann man es sich nicht vorstellen, dass der Deutsche zu den Bayern wechselt, denn Guardiola steht mehr auf Spieler wie Bernat oder Thiago, elegante, filigrane Techniker. Ein Khedira zeichnet sich eher durch Kampf und Willen aus, als durch fußballerisches Können. Ob mit oder ohne Khedira, die Buchmacher werden ihre Quoten auf Bayern-Siege nicht großartig ändern, denn ein deutscher Nationalspieler wird es nicht schwer haben im Bayern-System, dennoch scheint uns ein Transfer unwahrscheinlich. Vielleicht sollte Khedira ohnehin den Weg auf die Insel wagen und seinem Freund Mesut Özil folgen. Angeblich ist auch Arsenal an einer Verpflichtung dran, doch es würde uns auch nicht wundern, wenn es kein Top-Verein wird. Vielleicht wäre es für ihn persönlich sogar besser. Aber von Real Madrid ins Bundesliga-Mittelfeld zu wechseln, ist für das eigene Ego nicht so einfach.

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter