Die Top Wettanbieter
 
Partner

England vs. Italien

Der 1. Spieltag in Gruppe D bei der WM 2014 in Brasilien

Anpfiff am Samstag, 14.06.2014, 18:00 Ortszeit | Sonntag, 15.06.2014, 00:00 MEZ

Das zweite Spiel am ersten Spieltag könnte eigentlich auch genauso gut ein Halbfinale oder sogar Finale sein. Denn beim Spiel England gegen Italien treffen zwei absolute Titelanwärter aufeinander.


Erfahrung und Dynamik bei Italien


Die Italiener verfügen über eine gute Mischung aus reifen und erfahrenen Spielern wie Pirlo und De Rossi und jungen Wilden wie beispielsweise Balotelli und Insigne. Die Frage wird sein, wie sich die jungen Spieler in Brasilien zurechtfinden und ob sie zu viel Respekt gegenüber großen Gegnern zeigen. Falls die Maschinerie funktioniert, kann man Italien vieles zutrauen. Besonders ein Spieler steht bei diesem Turnier im Fokus: Andrea Pirlo. Der Regisseur aus Turin, gerade wieder mit Juventus italienischer Meister geworden, spielt wohl das letzte große Turnier für sein Land. Also die perfekte Bühne in der Sonne von Rio de Janeiro sein Können noch einmal unter Beweis zu stellen und die Italiener zum großen Coup zu führen.

Interessant wird auch der Stürmer Immobile, der dieses Jahr in der Serie A Torschützenkönig wurde, doch eigentlich bei einem vergleichsweise kleinen Verein spielt, dem FC Turin. Das könnte ebenfalls sein großer Durchbruch werden. Oft nutzen solche Spieler die WM, um gleich danach zu einem großen Verein zu wechseln. Da muss bei der WM natürlich die Leistung stimmen, also ist automatisch die Motivation da. Eine große Chance für die Italiener.


Stärke und Souveränität bei England


Gleich am ersten Spieltag treffen die Italiener auf England. Die Briten spielten seit langem wieder eine sehr souveräne Qualifikation und zeigten sehr oft, dass mit ihnen dieses Jahr wieder zu rechnen ist. Angeführt von abgebrühten und erfahrenen Spielern wie Gerrard und Lampard möchten die Engländer dieses Jahr eine große Nummer bei der WM sein. Defensiv haben die Engländer schon immer Qualität gehabt, obwohl John Terry nicht dabei ist aufgrund seiner Frauengeschichten in der Vergangenheit.

Die Entscheidung um die englische Meisterschaft, die ja als die stärkste der Welt gilt, war dieses Jahr so knapp wie selten. Erst am letzten Spieltag sicherte sich Manchester City den Titel vor dem enttäuschten FC Liverpool, der seit Jahrzehnten auf den Premier-League-Pokal wartet. Das Team von England profitiert dennoch sehr von dieser knappen Entscheidung, denn vor allem die Liverpool-Offensivkräfte Sturridge und Henderson wuchsen diese Saison über sich hinaus. Des Weiteren hat England natürlich noch seinen Superstar Wayne Rooney aufzubieten.

Solch eine geballte Angriffsdynamik können nur die größten Nationalteams der Welt bieten. Deshalb ist England so gefährlich wie schon lange nicht mehr. Coach Hodgson berief auch gleich drei Spieler vom Überraschungsteam FC Southampton in den Kader, nämlich Lallana, Shaw und Lambert. Auch deswegen wird England nur schwer einzuschätzen sein, da nicht nur die „berühmten“ Spieler dabei sind, sondern sehr starke, junge neue Kicker.


Tippwetten-Tipp


Das tippwetten.net-Team rechnet mit einem Unentschieden.

Tipp: 1:1




Aktuelle Quoten

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter