Die Top Wettanbieter
 
Partner

Argentinien vs. Bosnien und Herzegowina

Der 1. Spieltag in Gruppe F bei der WM 2014 in Brasilien

Anpfiff am Sonntag, 15.06.2014, 19:00 Ortszeit | Montag, 16.06.2014, 00:00 MEZ

Das Eröffnungsspiel der Gruppe F bietet ein ganz interessantes Duell. Der vermeintlich große Favorit Argentinien trifft auf den Turnierfrischling Bosnien und Herzegowina. Interessant ist es speziell deswegen, weil das Spiel gar nicht so klar ist wie es scheint.


Traumteam Argentinien


Bei den Argentiniern kommt man eigentlich ganz leicht ins Schwärmen. Sieht man sich einmal die Offensivreihe der Südamerikaner an, schlägt das Fußballerherz gleich schneller. Higuain, Di Maria, Aguero und dazu natürlich ein Mann – Lionel Messi.

Der argentinische Fußballheld und viermaliger Weltfußballer hat aber mit dem FC Barcelona dieses Jahr keinen Titel geholt und außerdem steckt er in einer kleinen Formkrise. Doch dieser Spieler kann bei einer Weltmeisterschaft den Unterschied ausmachen. Schon jahrelang wünscht er sich endlich einen Erfolg mit der Nationalmannschaft. Wenn Messi nur halbwegs seine Leistung abrufen kann, wird ihn wohl kaum ein Verteidiger aufhalten können.

Welch eine Qualität Argentinien besitzt, zeigt sich darin, welche Stars Messi umgeben. Mit Sergio Aguero von Manchester City und Angel Di Maria von Real Madrid spielen im Mittelfeld zusätzlich zwei Ausnahmekönner. Beide spielten eine überragende Saison und ernteten jedes Wochenende nur Lob. Kleine Verletzungen plagten sie zum Schluss der Meisterschaft, doch zum WM-Start werden sie wohl komplett fit sein. Im Angriff soll Higuain vom SSC Napoli für die entscheidenden Tore sorgen. Mit seinen 17 Toren in dieser Saison in der Serie A hat er bewiesen, dass er das auch kann. Die einzige Baustelle ist wohl die Defensive. Doch auch hier hat Argentinien mittlerweile absolute Spitzenspieler in den Reihen. Zabaleta und Demichelis waren Stammspieler beim englischen Meister Manchester City und da wäre noch Javier Mascherano – absolute Stütze im Defensivspiel vom FC Barcelona.


Unterschätztes Bosnien und Herzegowina


Die Argentinier müssen sich dennoch etwas in Acht vor Bosnien und Herzegowina geben. Die Jungs vom Balkan haben schon einige Male bewiesen, dass sie mehr als nur mithalten können. 2012 bei der EM knapp nicht dabei gewesen, weil die Play Offs gegen Portugal mit viel Pech verloren wurden, möchte das Team diesmal auch zeigen, dass es die Qualifikation verdient hat. Und wer die Mannschaften vom Balkan kennt, weiß, dass sie nicht nur den olympischen Gedanken – dabei sein ist alles – vertreten. Sie möchten gewinnen, egal gegen wen.

Die Qualität, es Argentinien schwer zu machen, besitzen sie auf jeden Fall. Tormann Begovic von Stoke City, Spahic von Bayer Leverkusen und Salihovic von Hoffenheim sollen von hinten aufbauen. Vorne sind einige Kreativkünstler unterwegs: Misimovic oder Pijanic zum Beispiel. Speziell Pijanic spielte für den AS Rom eine grandiose Meisterschaft. Der Offensiv-Mittelfeldspieler dribbelte seine Gegner teilweise verrückt. Die Fans von Bosnien & Herzegowina legen ganz große Stücke auf ihn. Doch die größten legen sie wohl auf Stürmer Edin Dzeko von Manchester City. Vor allem für die wichtigen Tore war der Mann für die Engländer zur Stelle. Er ist der absolute Star im Team der Ex-Jugoslawen. Eine technisch hoch begabte Mannschaft mit dem Willen zum Kampf.


Tippwetten-Tipp


Das tippwetten.net-Team rechnet trotzdem mit einem Sieg der Argentinier.

Tipp: 2:0




Aktuelle Quoten

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter