Die Top Wettanbieter
 
Partner

Der 1. FC Köln und sein Skandal-Plakat

Hätte man das verhindern müssen?

Ja so ein ganz normales Bundesligawochenende bringt ab und zu ganz interessante Dinge mit sich. Vor allem, wenn es zu einem Derby kommt wie beim Duell zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach. Für die Fans, die sich in höchstem Maße rivalisieren, stehen da Provokationen am Tagesprogramm.

So auch im Kölner Stadion, als kurz vor Anpfiff des Spiels ein großes Plakat über einen ganzen Tribünenblock gezogen wurde. Darauf zu sehen: ein riesiger Adler (aus dem Kölner Wappen), der einen abgerissenen Fohlen-Kopf in der Kralle hat. Sehr geschmacklos könnte man meinen, gehört aber zu so einem Derby wie das Amen zum Gebet.

Jetzt der große Wirbel und die Frage, ob der 1. FC Köln das nicht verhindern hätte sollen oder gar müssen. Immerhin werden solche Choreographien mit den Vereinsvertretern besprochen, also wussten diese durchaus Bescheid. Der Fan-Beauftragte Schönig meinte, dass man durchaus von diesem Plakat wusste, es aber noch für tolerabel empfunden hatte. So tolerabel wie die Kölner sind wohl einige andere Fußball-Fans nicht.

Die Geschäftsführung des 1. FC Köln versicherte aber, in Zukunft ähnliche Provokationen zu verhindern. Jedes Mal ein Theater aufgrund solcher Dinge zu veranstalten, kann aber auch nicht das Ziel sein. Immerhin ist Fußball ein knallharter Sport und da wird es einfach auch einmal nicht so nett…

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter