Die Top Wettanbieter
 
Partner

Schweiz mit viel Pech

Niederlande und Italien mit knappen Erfolgen

Die EM-Qualifikation ist in vollem Gange und die großen Fußballnationen sind im Einsatz. Dazu zählen auch die niederländische und italienische Nationalmannschaft. Für beide ging es gegen sogenannte „Fußballzwerge“. Bei den Südeuropäern fragt man sich ja immer: „Wie gut ist Italien?“ Denn so richtig viel Stabilität weist das Team selten vor. Mal hat man ein gutes Jahr, mal ein schlechtes, dann kommt wieder ein neuer Trainer - so wie in diesem Jahr, nach der katastrophalen WM 2014.

Nun musste man sich gegen das Team aus Aserbaidschan im eigenen Stadion durchsetzen . Und das wurde zu einer ganz schwierigen Aufgabe. Mit einem knappen 2:1 holt man diese drei Punkte, die eigentlich schon fix eingeplant waren. Aber - typisch italienisch - unterschätzte das Team von Trainer Conte den Gegner aus Osteuropa, der beinahe für eine Riesen-Sensation sorgte. Man hätte einen hohen Gewinn erzielen können, wäre es beim 1:1 geblieben, denn die Quoten auf ein Unentschieden waren unfassbar hoch kurz vor dem Spiel. Niemand traute den Spielern aus Aserbaidschan irgendetwas zu. Ähnlich lief es auch in den Niederlanden ab.

Dort waren die Vorzeichen eigentlich noch klarer. Die Niederlande konnten in Top-Besetzung auftreten und waren im Grunde genommen auch in guter Form nach der durchaus erfolgreichen WM. Und dann hatte man Kasachstan zu Gast, eine Nationalmannschaft, die noch nie irgendwo eine Rolle spielte. Die Quoten auf einen Tipp auf den Underdog waren jenseits der 10. Doch die Gäste überraschten jeden einzelnen im Stadion und gingen nach 17 Minuten in Führung. Diese Führung hielt sogar bis zur 64. Minute, bis der erlösende Ausgleich fiel.

Die Holländer bestimmten zwar das Spiel und gewannen zum Ende hin verdient mit 3:1, dennoch muss man auch Kasachstan großen Respekt zollen. Wie es scheint, gibt es wohl keine „leichten Gegner“ mehr in einer EM- oder WM-Quali. Das gilt auch für Teams wie Luxemburg oder Liechtenstein. Nur San Marino und Andorra werden wohl für immer die ganz krassen Außenseiter bleiben. San Marino hatte gegen England (0:5) und Andorra gegen Belgien (0:6) überhaupt keine Chance.

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter