Die Top Wettanbieter
 
Partner

Deutschland und USA weiter, Suarez raus

Tippwetten Sportwetten News zum 28.06.2014

Deutschland und USA wie erwartet weiter – Algerien reicht ein Remis

Die ersten zwei Wochen der Weltmeisterschaft in Brasilien sind vorüber und alle Achtelfinals stehen fest. Nachdem gestern ja bereits sechs Paarungen feststanden, kamen am Abend noch zwei dazu, nämlich Deutschland vs. Algerien und USA vs. Belgien. Die Deutschen bezwangen die Amerikaner zwar im letzten Gruppenspiel, da aber Portugal im Parallelspiel nur 2:1 gegen Ghana gewann, sind beide Mannschaften für das Achtelfinale qualifiziert – Deutschland als Gruppenerster und dahinter die USA. Die deutsche Nationalmannschaft war gesamt gesehen deutlich stärker als das US-Team, doch für mehr als ein Tor von Topscorer Müller reichte es dennoch nicht. Die Mannschaft wird sich deutlich steigern müssen, möchte sie bis ins Finale kommen. Zumindest wartet im Achtelfinale mit Algerien ein vermeintlich „leichterer“ Gegner. Das Team von Jürgen Klinsmann freute sich hingegen massiv über den Einzug in die K.O.-Phase. In einer solch schweren Gruppe mit Ghana und Portugal noch dazu, war es nicht abzusehen, dass die US-Kicker weiterkommen, demnach ist die Freude riesig. In der anderen Gruppe war es schon im Vorhinein klar, dass Belgien wohl Platz 1 belegen wird, obwohl das Team in keinem der drei Gruppenspiele so richtig überzeugte. Es ist eher die schwache Konkurrenz, die Belgien zum Gruppensieg verhalf. Im Entscheidungsspiel um Platz 2 reichte Algerien gegen Russland ein 1:1, um den größten Erfolg der algerischen Nationalmannschaft sicherzustellen. Jetzt wartet mit Deutschland ein Gegner im Achtelfinale, dessen Ziel der Weltmeistertitel ist, somit hat Algerien eigentlich nichts mehr zu verlieren.

Suarez verabschiedet sich aus Brasilien

Die FIFA entschied sich im „bissigen“ Fall des uruguayischen Stürmers Luis Suarez für eine harte aber gerechte Strafe. Der Südamerikaner wird für 9 Spiele gesperrt und fehlt somit dem FC Liverpool in den ersten neun Ligaspielen und beim Champions-League-Auftakt. Die FIFA gab am Donnerstag in Rio de Janeiro ebenfalls bekannt, dass Suarez eine Geldstrafe von über 80.000 Euro erhält. Nach der bereits dritten Sperre aufgrund von Undiszipliniertheiten, können wir nur hoffen, dass Luis Suarez endlich einmal aus seinen Fehlern lernt.

Sakho darf im Achtelfinale für Frankreich auflaufen

Frankreichs Innenverteidiger Mamadou Sakho darf trotz seines Ellbogenchecks gegen den ecuadorianischen Spieler Minda im Achtelfinale gegen Nigeria auflaufen. Die FIFA wird keine nachträgliche Strafe verhängen, da nicht alle Bedingungen für Ermittlungen erfüllt seien. Der Schiedsrichter hatte die Tätlichkeit des Franzosen nicht geahndet, bei der Sakho seinen Gegenspieler bei einem Kopfballduell ganz klar mit dem Ellbogen attackierte. Dennoch werden die Referees wohl nun einen Blick genauer auf die Aktionen des rüden französischen Verteidigers werfen, der nicht zum ersten Mal einen solchen Ausrutscher hatte.

Guardiola möchte einmal zur WM

Der erfolgreiche Bayern-Trainer Pep Guardiola zeigte zuletzt in einem Interview seine Begeisterung für den Hype um Weltmeisterschaften. Der Katalane wäre gerne einmal Trainer einer Nationalmannschaft bei einer Fußballweltmeisterschaft, denn in diesen 6 Wochen würde die Welt stehen bleiben und alles drehe sich nur um dieses Ereignis. Des Weiteren bezeichnete er die WM in Brasilien als sehr unterhaltsam und sieht Argentinien als großen Favoriten auf den WM-Titel. Die Argentinier hätten einen sehr „schlagkräftigen“ Angriff – womöglich meint er damit einfach nur seinen ehemaligen Schützling Lionel Messi. Wir hätten auch nichts dagegen, Guardiola als Trainer bei einer WM zu beobachten, das wäre für jede Nationalmannschaft wohl ein großer Gewinn, vielleicht schon bald für die spanische…

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter