Die Top Wettanbieter
 
Partner

Bayern fürchtet Fehlstart, BVB schwach im Test

Das Tippwetten News Update zu allen aktuellen Sportevents - Klüger wetten!

HSV mit Erfolgserlebnis – BVB schon wieder Remis

Die Vorbereitung auf die neue Saison geht in die heiße Phase. Zahlreiche Testspiele stehen für die Bundesligisten auf dem Programm. Der Hamburger Sportverein konnte im Freundschaftsspiel gegen den Niendorfer TSV einen 6:0 Kantersieg feiern. Dabei spielten die Stars van der Vaart, Lasogga oder Rudnevs alle mit und waren auch als Torschützen erfolgreich. Wieviel Aufschluss dieser Erfolg gegen den Oberligisten aus Hamburg gibt, bleibt eher fraglich, dennoch tut ein solches Erlebnis dem krisengeschüttelten HSV gut. Am ersten Spieltag wartet der 1. FC Köln auf den HSV. Der Tipp auf einen HSV-Sieg scheint zurzeit ziemlich risikoreich zu sein, denn die Kölner rechtfertigen mit einer guten Vorbereitung bislang die niedrigere Quote. Der FC hat seine Personalplanung im Gegensatz zum HSV im Grunde genommen bereits abgeschlossen. Beim Traditionsverein aus Hamburg, der auch in finanzielle Nöte geraten ist, könnte der ein oder andere Spieler noch gehen.

Borussia Dortmund musste sich in einem weiteren Testspiel gegen einen unterklassigen Verein mit einem Unentschieden zufriedengeben. Das Team von Jürgen Klopp kam gegen den VFL Osnabrück nur zu einem 1:1 – den Ausgleich dabei erzielte wieder einmal Henrik Mkhitaryan, der beinahe in jedem Test als Torschütze vom Platz geht. Bei den Dortmundern kam Neuzugang Ciro Immobile zum ersten Einsatz. Dortmunds Gegner am ersten Spieltag, Bayer Leverkusen, kam zu einem 3:1-Erfolg im österreichischen Zell am See gegen den russischen Erstligisten Lokomotive Moskau. Dabei zeigten besonders die Neuzugänge Calhanoglu und Bellarabi eine bemerkenswerte Vorstellung in der Offensive. Dortmund muss noch einiges tun, damit Sportwetten-Fans die Quote 1,60 auf den BVB gegen Leverkusen als sicher empfinden.

FSV Mainz 05 holt Talent von Benfica Lissabon

Der FSV Mainz 05 bereitet sich langsam aber sicher auf die neue Saison inklusive Europacup vor. Dabei sah man sich auch bei Top-Vereinen um und fand schließlich den Offensivakteur Filip Djuricic bei Benfica Lissabon. Der serbische Nationalspieler wird für eine Saison ausgeliehen und soll den Abgang von Choupo-Moting wettmachen. Djuricic ist ein fußballerisch sehr talentierter und torgefährlicher Spieler, der sowohl Linksaußen als auch im Sturm spielen kann. Sein Marktwert liegt bei ca. 7 Millionen Euro. Schon bald muss Mainz in der Euro-League-Qualifikation ran, da wird man einen breiten Kader brauchen. Am ersten Bundesliga-Spieltag geht es nach Paderborn zum Aufsteiger, der sicherlich voller Motivation in die erste Bundesliga starten wird. Die Mainzer werden bis dahin jedoch schon Wettkampfstimmung haben, nach der Euroleague-Quali. Die Quote von ca. 2,35 auf einen Mainz-Erfolg in diesem Duell scheint risikoarmer als sie klingt.

FC Bayern hat Angst vor einem Fehlstart

Schon nach den letzten beiden Weltmeisterschaften, an denen zahlreiche Bayern-Spieler teilgenommen hatten, konnte der große FC Bayern im Mai des darauffolgenden Jahres die Meisterschale nicht in die Höhe stemmen. Zu schleppend kamen die Spieler in Gang, die wie bei dieser WM sehr lange im Turnier geblieben sind und nur ganz spät zur Mannschaft gestoßen sind. Vor allem beim FC Bayern ist es ja so, wenn die Ergebnisse von Anfang an nicht stimmen, dann wird alles – aber auch wirklich alles - in Frage gestellt. Zuletzt meinte auch Coach Pep Guardiola, dass für ihn klar sei, wenn er keine Titel holt, dann wird er ersetzt, das sei normal in einem Verein wie dem FC Bayern München – das wäre auch beim FC Barcelona nicht anders. An der Einstellung wird es sicherlich nicht mangeln, doch die Müdigkeit wird nicht zu verstecken sein, zumindest am Anfang der Saison. Doch schon am ersten Spieltag wartet mit dem VfL Wolfsburg ein Verein, der in der Lage ist, die Bayern mächtig zu ärgern. Doch die anderen Bundesligavereine möchten von dieser Angst der Bayern nichts wissen. Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des BVB, hat sich bereits zu diesem Thema geäußert und gemeint, dass die Bayern auch ohne die WM-Fahrer eine tolle Truppe haben und hochklassige Individualisten wie einen Alaba, Lewandowski oder Ribéry, die nicht an der WM teilgenommen haben. Wir dürfen uns so richtig auf den ersten Spieltag freuen – oder eigentlich schon auf den Supercup BVB vs. Bayern.

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter