Die Top Wettanbieter
 
Partner

Transferticker: Kagawa, 1 FC Köln in Torlaune

Das Tippwetten News Update zu allen aktuellen Sportevents - Klüger wetten!

Transferticker: Kagawa zum BVB zurück?

Ex-Bundesliga-Profi Shinji Kagawa spielt wohl in der nächsten Saison keine Rolle im System von Manchester United, wenn es nach Coach Louis van Gaal geht. Der Niederländer ist allem Anschein nach gekommen, um die komplette Mannschaft umzukrempeln, die er bei seiner Ankunft in Manchester als „kaputt“ bezeichnet hat. Einige Transfers wurden ja bereits getätigt und eine Mega-Verpflichtung soll zumindest noch kommen. Die heißesten Kandidaten sind Arturo Vidal von Juventus Turin und Angel di Maria von Real Madrid. Um den Kader nicht übermäßig zu vergrößern werden natürlich auch Spieler abgegeben. Auf der Verkaufsliste stehen unter anderem die Namen Kagawa und Fellaini. Für Kagawa, der seine erfolgreichste Zeit beim BVB in der Bundesliga hatte, wäre es das Ende einer unglücklichen Periode beim englischen Rekordmeister. BVB-Chef Watzke meinte erst vor Kurzem, dass für Kagawa die Tür bei Dortmund immer offen stehe. Er wäre sicherlich eine weitere Verstärkung für Trainer Jürgen Klopp, der eigentlich dafür verantwortlich war, dass der Japaner so groß aufspielte beim BVB. Nachdem nun auch Gerüchte laut werden, Marco Reus würde den Club spätestens im Sommer 2015 verlassen, wäre es sicher kein schlechter Zug, Kagawa schon einmal vorzeitig nach Deutschland zu holen. Ein bisschen Zeit bleibt ja noch.

Dem FC Southampton gehen die Spieler aus

Neuer Trainer, keine Spieler – dem FC Southampton gehen langsam die Spieler und vor allem die letztjährigen Stars aus. Das Team, das in der letzten Saison noch für große Überraschungen sorgte und eine grandiose Meisterschaft spielte, zerfällt langsam aber sicher. Bereits über 100 Millionen Euro Transfereinnahmen konnte der Verein bereits jetzt verbuchen. Dabei verließen die absoluten Stammkräfte der letzten Saison Lambert, Lallana, Lovren, Shaw und Chambers allesamt den Club. Gleich drei davon zog es zum Ligakonkurrenten FC Liverpool, während Chambers zum FC Arsenal ging und Shaw zu Manchester United. Also machte man seine eigene Konkurrenz damit stärker und sich reicher, doch jegliche Neu-Einkäufe blieben bisher aus, obwohl die Meisterschaft in rund 3 Wochen bereits beginnt. Da scheint die Quote bei den Wettanbietern auf einen Southampton-Sieg von rund 8,00 beim ersten Auftritt der neuen Saison gegen den FC Liverpool sogar schmeichelhaft, denn während Liverpool an einer immer stärker werdenden Mannschaft bastelt, kann Koeman nur hoffen, dass er genug erstklassige Spieler einsetzen kann gegen den Favoriten. Zumindest seinen Humor hat der Coach behalten und postete zuletzt ein Bild vom leeren Fußballplatz im Trainingslager und schrieb darunter: „Ready for training…“. Nun sind die Gerüchte aufgetaucht, der Defensiv-Stratege Schneiderlin und Linksaußen Rodriguez sollen auch noch abgegeben werden und zwar zum nächsten Konkurrenten Tottenham, den übrigens Ex-Southampton-Coach Pochettino seit Juli betreut. Auch wenn der Club das viele Geld klug investiert, wird es trotzdem länger dauern bis das Team funktioniert bei so viel neuem Personal dann. Für Wett-Fans sollte das schon ein Zeichen dafür sein, dass auch eher schwächere Teams mit einer höheren Quote gegen die „Saints“ Siege einfahren können. Auf das Spiel gegen den FC Liverpool kann man sich also jetzt schon freuen.

Der 1. FC Köln bereits in Torlaune

Ja der Gegner Wacker Innsbruck, ein österreichischer Zweitligist, ist sicherlich nicht der stärkste, doch wie stark Köln speziell in der ersten Halbzeit aufgetreten ist, lässt die Fans durchaus auf einen guten Bundesligastart hoffen. Mit 5:0 schoss der FC sich für das erste Spiel gegen den HSV warm. Dazu muss man sagen, dass Köln gerade einmal mitten in der Vorbereitung ist und Wacker Innsbruck schon zwei Meisterschaftsspiele hinter sich hat. Der Gegner HSV, gegen den der 1. FC Köln mit einer Quote von ca. 2,30 knapp als Favorit gesehen wird, hat jedoch ebenfalls bisher einen guten Eindruck hinterlassen. Am wahrscheinlichsten scheint hier zurzeit ein Unentschieden, obwohl man noch die grandiose Kulisse in Köln in Betracht ziehen muss und die Motivation eines Zweitliga-Aufsteigers. Die weitere Vorbereitungsphase wird uns noch genauer zeigen können, welcher Tipp wohl der sicherste sein wird am ersten Spieltag.

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter