Die Top Wettanbieter
 
Partner

Arsenal schlägt Man City, Skandal um Frauen-WM 2015

Das Tippwetten News Update zum 10.8.2014 - Klüger wetten!

Arsenal schlägt Manchester City eindrucksvoll

Die englische Premier League startet bereits in weniger als einer Woche. Im Vorfeld der Liga gab es wieder das traditionsreiche FA Community Shield zwischen Meister und Cupsieger. Diesmal standen sich Manchester City und Arsenal London gegenüber. Ohne die deutschen Weltmeister trat das Team von Arsene Wenger an, während bei City alle mit dabei waren. In einem hitzigen Spiel konnte sich das Team aus London souverän mit 3:0 durchsetzen und somit den Großteil überraschen, denn Manchester City zeigte in den Testspielen gute Leistungen – vor allem in den USA gegen starke Teams. Doch gegen Arsenal gab es nichts zu holen. Die Mannschaft rund um Torschütze Santi Cazorla zeigte allen Kritikern, dass in der kommenden Saison mit ihr zu rechnen ist. Im ersten Spiel trifft Arsenal auf das Team von Crystal Palace – ein sicherer Tipp auf Arsenal also – das zeigt auch die niedrige Quote von ca. 1,30. Nach diesem Auftritt von Manchester City scheint es nicht mehr so unwahrscheinlich, dass Newcastle United gegen die „SkyBlues“ für eine Überraschung gut ist. Newcastle hat in den Vorbereitungsspielen gute Auftritte gezeigt und sogar gegen ein starkes Schalke 04 gewonnen. Ein Unentschieden bei diesem Spiel wäre gar nicht so ein riskanter Tipp – die Quote hierfür liegt bei ca. 4,00. Auf jeden Fall erwartet uns ein interessanter Saisonstart.

Transferticker: Vidal fix bei Manchester United?

Das Transfertheater rund um Arturo Vidal hat - wie es aussieht - endlich ein Ende. Laut italienischen Medien scheint der Chilene bereits mit Manchester United einig zu sein. Er soll beim Club von Trainer Louis van Gaal rund 12 Millionen Euro im Jahr verdienen und für 5 Jahre unterschreiben. Die Ablösesumme soll rund 60 Millionen Euro hoch sein – das wäre 5 mal mehr als noch 2011, als Leverkusen für den WM-Teilnehmer 12,5 Millionen zahlte. Die Unterschrift fehlt zwar noch, doch es ist wohl nur eine Frage der Zeit.

Skandal um die Frauenfußball-WM 2015

Nachdem die FIFA ankündigte, dass die nächste Weltmeisterschaft der Frauen in Kada auf Kunstrasen ausgetragen werden soll, gab es scharfe Kritik von Weltfußballerin Nadine Angerer und anderen internationalen Spielerinnen. Sie haben sogar mit rechtlichen Schritten gedroht, da sie es als diskriminierend und illegal empfinden. Die Wahl des Kunstrasens würde die Gefahr von Blessuren und anderen Verletzungen fördern. Der Kunststoffteppich ist auch unter vielen Sportmedizinern sehr umstritten. Wie sehr dieser „Streit“ ausartet, wird sich zeigen. Die WM findet bereits im nächsten Jahr statt, viel Raum für Diskussionen bleibt also nicht. Ob sich die FIFA-Chefs von ihrem Plan wegbringen lassen, ist sehr fraglich. Eine WM auf Kunstrasen wäre ein großes Novum im Fußballgeschäft – klappt die Umstellung, ist sie auch im Männer-Fußball zu erwarten.

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter