Die Top Wettanbieter
 
Partner

Ende der Transferperiode, Schweinsteiger wird Kapitän

Das Tippwetten News Update zum 3.9.2014 - Klüger wetten!

Falcao zu United – Chicharito nach Madrid

Unfassbar, was sich in den letzten Stunden vor Ende der Sommer-Transferperiode noch abgespielt hat. Der eigentlich schon für fixiert befundene Wechsel von Star-Stürmer Radamel Falcao von Monaco zu Real Madrid wurde nicht getätigt. Im Gegenzug wechselt der Kolumbianer zu Manchester United und Coach Louis van Gaal. Dafür gab es prompt ein Leihgeschäft zwischen Real und United.

Javi Hernandez - besser bekannt als „Chicharito“ - kommt für ein Jahr mit Kaufoption als Back-up für Stürmer Benzema. Reals Präsident Perez hätte Falcao gerne im Trikot der Königlichen gesehen, doch er bekommt anscheinend doch nicht alles, was er möchte. Und diese Transferpolitik, die er betreibt, wurde zuletzt sogar von Cristiano Ronaldo öffentlich kritisiert. Dass ein Xabi Alonso einfach so abgegeben wurde, schmeckte dem Portugiesen gar nicht. Die Folgen dieses Wechsels sah man bereits am Wochenende bei der 2:4-Niederlage gegen Real Sociedad.

Chicharito ist zwar kein schlechter Stürmer, aber ob er ein echter Ersatz für Benzema sein kann, ist fraglich. Zumindest war er einfach zu haben, nachdem Falcao zu Manchester ging und Hernandez dann auf dem Abstellgleis war. Ob er seine Qualitäten in der spanischen La Liga zeigen kann, wird man sehen. Auch Stürmer Danny Welbeck hat United abgegeben. Er wechselt für rund 20 Millionen Euro innerhalb der Premier League zum Konkurrenten Arsenal London. Dort wird er sich auch gegen unseren Weltmeister Lukas Podolski durchsetzen müssen.

HSV holt Lewis Holtby

Ex-Nationalspieler Lewis Holtby wechselt mit sofortiger Wirkung leihweise von Tottenham zum Krisen-HSV. Der passstarke und kreative Techniker soll vor allem im zentralen Mittelfeld oder auf der Außenbahn eingesetzt werden und für die nötigen Impulse nach vorne sorgen, die zuletzt so vermisst wurden. Dass nun auch van der Vaart beim HSV bleibt und mit Holtby zusammen die Offensive gestalten soll, wird den Hamburgern schmecken. Van der Vaart war mit Abstand der beste Mann des HSV am ersten Spieltag. Ob Lewis Holtby in einem Jahr wieder zurück auf die Insel geht oder doch der Bundesliga treu bleibt, wird man sehen. Spielerisch ist er sicherlich eine große Verstärkung für den HSV.

Schweinsteiger wird Kapitän – Schneider Co-Trainer

Einen Tag vor der Neuauflage des WM Finales Deutschland gegen Argentinien meldete sich Trainer Jogi Löw zu Wort. Er benannte Bastian Schweinsteiger als neuen Kapitän der Nationalmannschaft und Ex-Stuttgart-Trainer Thomas Schneider als neuen Co-Trainer. Die Entscheidung pro Schweini ist nachzuvollziehen, da er mit 30 Jahren der erfahrenste Führungsspieler ist und außerdem eine Position bekleidet, die an sich Autorität ausstrahlt.

Natürlich spielte auch der Charakter von Bastian Schweinsteiger eine Rolle, der nicht zuletzt im WM-Finale wieder einmal als großer Kämpfer nach vorne ging und die Mannschaft pushte. Zurzeit laboriert er aber noch an einer Knieverletzung, weswegen in den kommenden Länderspielen ein Ersatz-Kapitän auf dem Platz sein wird. Dabei könnte es sich um Manuel Neuer oder auch Mats Hummels handeln. Nach der Beförderung von Hansi Flick vom Co-Trainer zum Sportdirektor beim Deutschen Fußball Bund, vermeldete der Bundestrainer, dass Thomas Schneider ab sofort sein Assistent sein wird. Er war lange als Jugendcoach beim VfB Stuttgart tätig und auch als Trainer der A-Mannschaft, bis er dort entlassen wurde. Er gilt eher als ruhiger Charakter, fachlich aber sehr kompetent.

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter