Die Top Wettanbieter
 
Partner

Suarez wechselt zum FC Barcelona, Sanchéz wechselt nach London

Die aktuellsten News zu den wichtigsten Spielertransfers

Spektakulärster Sommertransfer: Luis Suarez wechselt zum FC BarcelonaDieser Wechsel zeichnete sich schon einige Tage ab, doch nun ist es fix. Der Uruguay-Stürmer, der bei der WM noch für den Beiß-Skandal sorgte und nun auch für 4 Monate gesperrt wurde, wechselt vom FC Liverpool zum FC Barcelona in die Primera Division für rund 90 Millionen Euro. Suarez soll der erste Stürmer sein, der es schafft, die Lücke, die Samuel Eto´o damals hinterließ, zu schließen. Obwohl der Stürmer für die erste Zeit gesperrt ist, beharrten die Offiziellen vom FCB auf dem Transfer. Von Clubseite erhofft man sich sicherlich einen bissigen, torsicheren Angreifer, der auch in Spanien zum Toptorjäger werden soll. Wie stark der Verlust für den FC Liverpool ist, wird man in der nächsten Saison sehen. Der Traditionsclub aus England wird sich sicherlich einen Ersatz anschaffen. Englische Medien meinten, dass Liverpool froh sein sollte, diesen Spieler verkauft zu haben, da sein Charakter ohnehin enttäuschend sei.

Alexis Sanchéz wechselt nach London

Arsene Wenger hat wohl die titellosen Jahre satt und geht weiterhin auf Shopping-Tour, um sein Team für die kommende Saison zu rüsten. Ein Top-Transfer gelang ihm mit dem Kauf des chilenischen Angreifers Alexis Sánchez, der für rund 40 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Arsenal London wechselt. Damit kriegt der französische Stürmer Giroud einen Partner, der auf höchstem Niveau spielt und für noch mehr Gefahr sorgen soll. Nach dem Kauf von Özil von Real Madrid im vergangenen Jahr ist das der zweite Hammer-Transfer innerhalb kurzer Zeit. Seine Qualitäten konnte man auch bei der WM sehen, als er sein Team bis ins Achtelfinale führte. Er ist auf jeden Fall eine Bereicherung für die Premier League und passt perfekt zum Stil von Arsenal London.

Mario Mandzukic ab sofort in Madrid


Der Abgang des kroatischen Stürmers Mario Mandzukic vom FC Bayern wurde schon gegen Ende der Saison vermutet. Nun ist es amtlich – der Kroate wechselt für rund 22 Millionen Euro vom deutschen Rekordmeister zum aktuellen spanischen Meister Atlético Madrid. Der Angreifer soll dort Diego Costa ersetzen, der ja zum FC Chelsea gegangen ist. Schon seit dem verlorenen CL-Halbfinale gegen Real Madrid gab es Probleme zwischen Mandzukic und Trainer Guardiola. Guardiola ließ oft ohne echten Stürmer spielen, brachte die berühmte „Falsche 9“. Wie Guardiola nun den Top-Stürmer Lewandowski einbauen möchte, wird man bereits im ersten Spiel gegen Wolfsburg sehen. Mandzukic wird es in Madrid sicherlich nicht schlecht gehen, nachdem sein größter Konkurrent Costa weg ist. Außerdem spielt ja Modric für Real, also kann ihm ja schon jemand die Stadt zeigen...

 
Partner
 
Die Top Wettanbieter